Unsere Produktinnovationen – Made by HAPP

Von der Idee bis zum fertigen Produkt

Das Material Kunststoff lässt sich auf vielfältige Art und Weise einsetzen und ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir fertigen zum einen im Kundenauftrag, zum anderen setzen wir auch unsere eigenen Konzepte von der ersten Ideen bis zur Serienproduktion um.

Unser eigenes und neuartiges Modulkettensystem, das wir für die Fördertechnik entwickelt haben, ist ein Beispiel unserer Kompetenz. Die einzelnen System können auf unterschiedlichste Art und Weise für viele Automatisierungsaufgaben eingesetzt werden. Ob Taktförderer, Stauförderer oder Steigförderer, mit diesem System finden wir immer eine effiziente Lösung. Hier einige Beispiele:

Der Igel-Förderer

Alles greift optimal ineinander und bleibt in der Spur. Hier werden beispielsweise in einer Bibliothek Medien (Bücher, Zeitschriften, CDs, Spiele,…) transportiert. Die Medien können vom Nutzer über eine Rückgabe-Station – automatisiert – 24 h am Tag zurück gegeben.
In diesem Fall werden die Medien über den Lift in den Sortierraum abgesenkt. Die Medien sind sehr empfindlich und unterschiedlich (vom Notenblatt bis zum 6 kg Kompendium).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ErgoWall - die rotierende Kletterwand

Die rotierende Kletterwand aus dem Modul P80

Förderband

KLT Puffer als Modulbandlösung

Zwei Modulkettenförder als Stausystem zur Pufferung von Spritzgussteilen

Zwei Modulkettenförderer als Stausystem zur Pufferung von Spritzgussteilen

Happy breath-Atemschutzmaske FFP2

Happy breath-Atemschutzmaske FFP2

Von der ersten Idee bis zur Serienproduktion ist die Happy breath-Atemschutzmaske Made in Germany by HAPP GmbH. Wir sind stolz auf unser Produkt. Bisher wurde unsere Maske ausschließlich an die Deutsche Bundesregierung geliefert und ist jetzt auch bei uns erhältlich: www.happy-breath.de

Petrischale mit Abdeckung

Automatisierfähiger Probenträger
Aufgrund der Anforderungen wurden drei verschiedene
Kunststoffe kombiniert.

Petrtischale mit Abdeckung
Rhizotron-Träger

Rhizotron-Träger

Hybrid-Träger 400 x 800 PCAB Spritzgussträger/ PC-Scheibe / VA Rahmen / Verschraubungs- und Verstärkungssystem aus VA

Batteriezellenaufnahmen

Die Akkus für E-Bikes haben besondere Anforderungen: Sie müssen auch bei extremen Erschütterungen sicher gepackt sein. Wir haben in Zusammenarbeit mit einem Netzwerkpartner das Trägersystem entwickelt und produziert.

Batteriezellenaufnahme
PVC-Bodenfliese

PVC-Bodenfliesen

Das passt eine in die andere … die Bodenfliesen im Format 50 x 50 cm sind hochbelastbar und antistatisch. Mit dem speziellen Lüftungssystem auf der Unterseite verhindert die Feuchtigkeitsbildung zwischen Platte und Boden bilden. Einsatz in Werkstätten, Läger und geeignet für hohe Belastungen.

Sport- und Fitnessgerät

2K Kunststoffspritzgussträger, PAGF/TPE incl. Abdeckung und Klemmvorrichtung

Praep-Sportgerät

Sie suchen Lösungen?

Mit unserem erfahrenen Team erhalten Sie alles aus einer Hand.
Sie haben eine Anforderung, wir bieten die Lösung!
Durch innovatives Know-how und optimierte Prozesse erzielen wir für Sie beste Ergebnisse.

Ulrich Berg, Geschäftsführer Happ GmbH
Ihr Ansprechpartner

Ulrich Berg | Geschäftsführer

Tel.: +49 (0) 22 95 – 91 82-0
Fax: +49 (0) 22 95 – 91 82-82

E-Mail: u.berg@happ-gmbh.de

Tradition und Innovation im Kunststoffspritzguss und Formenbau

Unser Erfolg gibt uns Recht: Agil sein, Neues ausprobieren und das verbunden mit der Kompetenz und dem Wissen einer langen Firmentradition.

Wir entwickeln Ideen, erstellen Konzepte, planen, konstruieren und setzen um – mit einem erfahrenen Team von rund 60 Mitarbeiter*innen, viel Herzblut und Liebe zu unserer Arbeit.

„Besonders unser neuestes Produkt – die Happy breath-Atemschutzmasken – spiegeln unsere Arbeitsweise und Leidenschaft zu unseren Produkten wider. Aus einer Idee wird ein Prototyp, eine Konstruktionszeichnung und schließlich eine Produktionseinheit. Wir haben die Sondermaschinen selbst entwickelt, gebaut und programmiert – das ist für mich das Größte, wenn schließlich alles zusammen passt und das Produkt vom Band läuft,“ erklärt Ulrich Berg. „Mit der Entwicklung und Herstellung der FFP2 zertifizierten Atemschutzmasken war es aber nicht getan, um die Zertifizierung der Dekra zu erhalten, mussten viele Anträge gestellt und Hürden genommen werden. Am Ende hat alles gepasst und so liefern wir seit August 2020 die Masken an die Deutsche Bundesregierung.

Der Clou an unserer Maske: Der Atemwiderstand ist sehr gering, so dass auch das Tragen bei körperlicher Tätigkeit angenehm ist. Zudem ist das Filtermaterial geruchsneutral und der Filter kann unabhängig vom Trägersystem gewechselt werden. Der Nachhaltigkeitsaspekt war uns bei der Entwicklung der Maske besonders wichtig! Aktuell erweitern wir die Produktion, so dass wir die Happy breath-Atemschutzmaske direkt anbieten. Einfach mal reinschauen: www.happy-breath.de“